Europawahl 2024:

Gerechtigkeit geht #Nurmitlinks

Aktuelles

Kein Deal mit Rheinmetall

Borussia Dortmund hatte wenige Tage vor dem Finale angekündigt einen Deal mit dem Rüstungskonzern Rheinmetall geschlossen zu haben. Die Linke Dortmund hat sich deutlich gegen den Werbedeal positioniert. Wenige Stunden vor Anstoß des Finales präsentierte Die Linke einen riesigen roten Panzer in der Dortmunder Innenstadt. Weit sichtbar leuchtete der rote Panzer zwischen hunderten schwarz-gelben Fußballfans.

„Der Fußball soll die Menschen zusammenbringen, Rheinmetall steht für das genaue Gegenteil.“, erklärt Max Siekmann, Vorstandsmitglied bei Die Linke Dortmund. Von den Fußballfans gab es viel Zuspruch für die Aktion. Gerade die organisierte Fanszene lehnt den Vertrag mit dem Rüstungskonzern ab. Viele sind auch wegen der zunehmenden Militarisierung der Gesellschaft beunruhigt. Andere ärgert, dass die Kommerzialisierung des Fußballs noch immer weiter vorangetrieben wird. Die Linke greift diese Anliegen in ihrer Programmatik auf.

Wir bieten in Dortmund zusammen mit Aufstehen gegen Rassismus ein Stammtischkämpfer*innen-Seminar an. Die Stammtischkämpfer*innen-Seminare sind Workshops gegen rechte und diskriminierende Parolen. Wir alle kennen das: In der Diskussion mit Arbeitskolleg*innen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns… Weiterlesen

Es klingt sympathisch: Die Stadt verschenkt zur Fußball-EM digitale Sammelbildchen mit Symbolen der Stadt. Doch was so harmlos klingt, ist die Verniedlichung eines gefährlichen Pyramiedenspiels bei dem unbedachte Menschen viel Geld verlieren können. Bei den Sammelbildchen handelt es sich um sogannente NFTs (Non-Fungible Token). NFTs sind im Prinzip… Weiterlesen

Die Urabstimmung bei den ver.di-Mitgliedern zur aktuellen Tarifrunde bei Bus&Bahn in den kommunalen Unternehmen wurde ausgezählt. Mit einem überragenden Ergebnis von 97% stimmten die Beschäftigten für unbefristete Erzwingungsstreiks bei den Verkehrsunternehmen in NRW. "Die Arbeitgeber haben ein starkes Signal von den Beschäftigten erhalten, dass… Weiterlesen

Was tut die EU eigentlich für mich, für mein Dorf, für meine Stadt?“ Das ist der Titel einer Broschüre, die Die Linke im Europaparlament heraus gegeben hat. Und auch wenn Dörfer in NRW und besonders im Ruhrgebiet keine große Rolle spielen: Für die Städte in der Region ist die EU von großer Bedeutung. Das wird in der Broschüre untersucht und… Weiterlesen

Am 3.4.2024 kam es an der Reinoldikirche zu Schüssen der Polizei auf eine obdachlose Person. Sie verstarb noch in der Nacht an den Folgen. „Wir sind entsetzt, dass erneut ein Polizeieinsatz tödlich endete“, so Sonja Lemke, Kreissprecherin von Die Linke Dortmund. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Freund*innen des Opfers.“ Ein Video des… Weiterlesen

Auf der letzten Ratssitzung wurde die Gründung von "Service21" als neue Servicegesellschaft der Dortmunder Stadtwerke beschlossen. Durch sie soll Wach- und Sicherheitspersonal für städtische Einrichtungen eingesetzt werden. Damit entfallen in Zukunft Vertragsvergaben an private Sicherheitsfirmen. "Mit der Gründung gelangt ein weiterer Arbeitszweig… Weiterlesen

Der Drogenkonsumraum Café Kick ist in seiner Arbeit erfolgreich. Viele Drogenkonsumvorgänge finden dort in hygienischer Umgebung statt und das Angebot wird gut angenommen. Trotzdem will die Stadt ihn jetzt schließen lassen. Auf Druck vom Cityring sollen jetzt dezentrale Konsumräume geschaffen und der Standort innerhalb des Wallrings geschlossen… Weiterlesen

Am Freitag ruft ver.di zum Streik im ÖPNV auf, unter anderem auch in Dortmund. Die Linke unterstützt diesen Streik. Dabei geht es ver.di vor allem um verbesserte Arbeitsbedingungen und Entlastungen für die Beschäftigten. „Auch wenn es für viele ärgerlich ist, die auf Bus und Bahn angewiesen sind: Es ist gut, dass sich die Beschäftigten im ÖPNV für… Weiterlesen

Am 31. Januar wird die „Jagd&Hund“ in den Westfalenhallen eröffnet. Diese Messe sorgt zu Recht für Kontroversen. Zahlreiche Tierschutzverbände kritisieren, dass dort Trophäenjagden angeboten werden – also Jagdreisen, um Tiere zum Spaß zu schießen, oft große und vom Aussterben bedrohte Arten wie Löwen, Elefanten, Nashörner, Giraffen oder Bären.… Weiterlesen

30.000 Menschen versammelten sich bei der Demo gegen Rechts in Dortmund. Wir stehen für eine offene, vielfältige Gesellschaft, wo nicht Arme gegen Ärmere ausgespielt werden, sondern Solidarität und Zusammenhalt mithilfe sozialer Sicherheit für alle gilt. Kein Platz für Faschismus und Rassismus! Weiterlesen