Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei DIE LINKE. Dortmund

Druck machen von links
CS

Zum gewaltsamen Tod eines jungen Geflüchteten

Der Tod eines Jungen, verursacht durch einen Polizisten mit einer Schnellfeuerwaffe, erschüttert uns! Wir trauern um einen jungen Mann, der alleine nach Deutschland gekommen war, um hier ein besseres Leben führen zu können.

Mit nur 16 Jahren ist sein Leben nun vorbei.

Auch wir stellen uns Fragen, die sich rund um die Ereignisse ergeben. Warum schafft es fast ein dutzend Polizeibeamt*innen nicht, einen Jungen zu fixieren? Auch wenn dieser in seiner psychischen Ausnahmesituation ungeahnte Kräfte freisetzt.

Warum bewaffnen sich Polizeibeamt*innen in einem solchen Fall mit Schnellfeuerwaffen? Warum zielen sie auf lebensrelevante Körperpartien? Diese und viele weitere Fragen werden uns in nächster Zeit beschäftigen.

Wir fordern die rückhaltlose Aufklärung der Ereignisse!

Eine Absage erteilen wir aber denen, die für sich schon eine Analyse parat haben und gemäß ihrer üblichen Reflexe schon jetzt während laufender Ermittlungen von Rassismus und Polizeigewalt sprechen und versuchen, dementsprechend Stimmung zu machen.

Chris Seyda, Kreissprecher

Aktuelle Pressemeldungen aus Dortmund

KG

Schluss mit Tarifflucht und Aubeutung!

Zur Freude nehmen wir die gewerkschaftlichen Entwicklungen beim Amazon Konzern zur Kenntnis. Mit dem allerersten Streik in Dortmund zur aktuellen Prime Week senden die Beschäftigten genau die richtigen Signale.  Es muss Schluss sein mit Niedriglöhnen und ungesunden Arbeitsbedingungen. Die Logistikbranche darf nicht länger als Tarifflucht vom… Weiterlesen


Wahlwerbung hat begonnen

Am 15. Mai ist Landtagswahl. Und damit das auch wirklich jeder mitbekommt, hängen seit dem vergangenen Wochenende die Wahl-Aufrufe an Straßenlaternen oder anderen markanten Punkten im Stadtgebiet. Einer der vier Dortmunder Direktkandidat*innen der Linkspartei ist Andreas Esch (Foto). Auch er stieg auf die Leiter und hing Plakate auf. Allen… Weiterlesen


DIE LINKE. Dortmund zu Putins Krieg in der Ukraine

Putin ist ein Kriegsverbrecher. Der Krieg, den Putin gegen die Ukraine führt, ist ein Verbrechen. Putin hat mit dem Einmarschbefehl eine verbrecherische Entscheidung getroffen, die durch nichts zu rechtfertigen ist. Er ist verantwortlich für menschliches Leid, für Hunderttausende auf der Flucht, für die Zerstörung der ukrainischen Infrastruktur… Weiterlesen


Jeder, der einen Krieg beginnt, ist ein Verbrecher

Nein zum Krieg. Die Meinung der Partei DIE LINKE ist klar und unmissverständlich. So sagen etwa die Vorsitzenden der Linken NRW, Dr. Carolin Butterwegge und Jules El-Khatib: "Der von Präsident Putin befohlene russische Angriffskrieg auf die Ukraine ist ein verbrecherischer Akt. Nichts rechtfertigt diesen Völkerrechtsbruch. DIE LINKE in NWW… Weiterlesen


Chris

LINKE Direktkandidat*innen zur Landtagswahl!

Im Wahlkreis 111 (Huckarde, Mengede und Innenstadt-West) wird Kevin Götz für DIE LINKE antreten. Er sitzt bereits für die Partei in der Bezirksvertretung Mengede. Kandidatin für den Wahlkreis 112 (Eving, Innenstadt-Nord und Innenstadt-Ost) ist Sonja Lemke, seit der letzten Kommunalwahl Mitglied des Rates und der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord.… Weiterlesen

Termine in Dortmund
Keine Nachrichten verfügbar.

Unser RSS-NewsFeed 'Termine' steht für Sie bereit:
Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader.

Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Dortmund

Schwanenstraße 30
D-44135 Dortmund
fon: (0231) 222 1116/1117
fax: (0231) 222 1118
e-mail:info@dielinke-dortmund.de

 

Sprechzeiten
Montag         16:00 - 18:00 Uhr
Freitag           16:00 - 20:00 Uhr

 

HartzIV-Beratung
(keine Rechtsberatung)
durch die Sozialökonomin Anne Eberle
Dienstag       13:00 - 16:00 Uhr
ACHTUNG: Wegen des Corona-Virus fällt die Beratung im Büro vorerst aus.
Per Mail an anne.eberle@dielinke-dortmund.de und per Telefon bleiben wir erreichbar.

 

Arbeitsrechtliche Beratung 
(telefonisch)
für ArbeitnehmerInnen/BetriebsrätInnen
und Kleinselbstständige
durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht
Montag         10:00 - 12:00 Uhr

Für den Erhalt des Nordbades!

Writer
ACHTUNG! Wegen der rasanten Corona-Entwicklung fällt das Café bis auf Weiteres aus!

________________________

Neues vom Jobcenter in Corona-Zeiten.

Bitte HIER klicken.

________________________

Atomwaffenverbotsvertrag

Beim Klick auf das Logo öffnet sich die Erklärung.