Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nur 5,5% erneuerbare Energien in Dortmund

Im aktuellen Bericht zur Lokalen Agenda 21 für die Jahre 2017 und 2018 weist die Verwaltung für den Strommix in Dortmund nur 5,5% erneuerbare Energien aus. „Wir konnten diese Information kaum glauben. Daher haben wir explizit noch einmal nachgefragt“, so Utz Kowalewski, Sprecher der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN im Umweltausschuss. Die Verwaltung... Weiterlesen


DIE LINKE will Stadtbahnen ausbauen

Mit einer Eingabe, in einer Neuauflage des Stadtbahnentwicklungskonzeptes wichtige zusätzliche Ausbaumaßnahmen vorzubereiten, geht die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN in die kommende Sitzung des Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen (AUSW). „Wir bringen als zusätzliche Maßnahme zu den bisherigen Planungen der Stadt auch eine Verlängerung... Weiterlesen


Auf den Spuren der Fledermäuse

Wickede. Über 50 Personen haben an der Fledermaus-Exkursion in Wickede teilgenommen, zu der Fledermaus-Experte Volker Heimel vom Naturschutzbund (NABU) und der Biologe Utz Kowalewski (DIE LINKE im Rat der Stadt Dortmund) gemeinsam eingeladen hatten. Im Dortmunder Ostholz machten sich die Spaziergänger auf die Suche nach den fünf Fledermaus-Arten,... Weiterlesen


Utz Kowalewskis Rede zum Klimanotstand anlässlich der Ratssitzung am 4. Juli 2019

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat heute beantragt, den Klimanotstand auch für Dortmund auszurufen und sich damit der globalen Bewegung zur Rettung des Klimas auf unserem Planeten anzuschließen. Meine Damen und Herren, 1972 veröffentlichte der Club of Rome erstmals seine Studie zu den „Grenzen des Wachstums“. Da war ich zwei Jahre alt. Schon... Weiterlesen


Utz Kowalewski

Fraktion DIE LINKE & PIRATEN fordert Verbot von Combat 18

Anlässlich der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch Stefan E., einem mutmaßlichen Mitglied der militanten Neonazi-Gruppe Combat 18 (Kampftruppe Adolf Hitler), fordert die Ratsfraktion von DIE LINKE & PIRATEN ein aus ihrer Sicht schon lange überfälliges Verbot dieser Organisation. Die Nazi-Terrorgruppe „Combat 18“ ist... Weiterlesen


Claudia Behlau

"Nicht an dieser Stelle!" - Weiterhin NEIN zu einem Baugebiet „Am Lennhofe“

Menglinghausen. „Ich freue mich über jede neue bezahlbare Wohnung. Und ich freue mich auch über jedes Einfamilienhäuschen, mit dem sich eine Dortmunder Familie ihr Lebensglück erfüllt. Aber nicht mitten in einem Biotop. Nicht am Rüpingsbach“, sagt Bezirksvertreter Hasan Ilgün (DIE LINKE). Er positioniert sich im Stadtbezirk Hombruch damit... Weiterlesen


Stefan Nölleke

Kein Verständnis für Verbot der Anti-AfD-Ausstellung

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN solidarisiert sich mit dem DGB. Aus Sicht ihres  Fraktionsvorsitzenden Utz Kowalewski kann – und soll – die Ausstellung „Keine Alternative“ selbstverständlich in der Steinwache gezeigt werden. „Eine Neutralitätspflicht wird hier nicht verletzt“, so Kowalewski. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat von der Stadt... Weiterlesen


Stefan Nölleke

LINKE & PIRATEN legen Haushaltspaket für 2019 vor

20 Anträge bringen die 8 Ratsvertreter der Bündnisfraktion LINKE & PIRATEN in die diesjährigen Haushaltsberatungen ein. Im letzten Jahr waren für viele externe Beobachter überraschend ein Großteil der Anträge der Fraktion mehrheitlich angenommen worden. „Wir sind auch für dieses Jahr zuversichtlich“, so der Fraktionsvorsitzende Utz Kowalewski. Das... Weiterlesen


DIE LINKE. Dortmund zu den Neonazi-Demonstrationen am 3. Oktober

Gleich an zwei Orten in Dortmund fanden am Mittwoch den 3, Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, Kundgebungen von Nazis und Gegenkundgebungen statt, am Sonnenplatz sowie in der Nordstadt zwischen Nordmarkt und Bornstraße. Am Sonnenplatz stiegen Neonazis mit Flaschen und Feuerlöschern ausgerüstet, mithin bewaffnet, aus ihrem Transporter aus.... Weiterlesen


Claudia Behlau

„Wir sind froh über das Signal aus dem demokratischen Rat“

Das dürfte ein Novum gewesen sein: Am Donnerstag, 28. September, unterbrach der Rat der Stadt Dortmund seine Sitzung, um nahezu geschlossen an einer Demo in der Fußgängerzone teilzunehmen. Dort hatten sich wieder einmal die Nazis versammelt. Sie schrieen etwas über Israel; und um die Pressefreiheit ging es auch. Genaues war glücklicherweise nicht... Weiterlesen