Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die LINKE begrüßt ihr 300. Mitglied

Über das 300. Mitglied freut sich der Dortmunder Kreisverband der LINKEN. Walter Naumczyk, ehemaliges Mitglied der SPD, ist jetzt der Partei DIE LINKE beigetreten. „Schon seit einiger Zeit habe ich mir das überlegt“, so der 59-jährige Karosseriebauer. „Eine andere Politik und das Engagement für eine bessere Gesellschaft“ erhofft er sich von der... Weiterlesen


DIE LINKE sagt Gewerkschaften Unterstützung für Klinikkampagne zu

Die Partei DIE LINKE möchte die Kampagne des DGB und von VERDI für einen Erhalt des Klinikums in kommunaler Trägerschaft unterstützen. „Das Dortmunder Klinikum ist als Maximalversorger in Dortmund für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar. Somit verbietet sich eine Privatisierung von alleine“, erläutert Kreissprecher Utz... Weiterlesen


DIE LINKE wirkt – SPD und Grüne nehmen immer häufiger Initiativen der Linken auf

Angst ist manchmal ein guter Berater. Derzeit werden SPD und Grüne getrieben von der Angst vor den Kommunalwahlen und einem guten Abschneiden der Partei DIE LINKE. Ein Verlust der Regierungsmehrheit in Dortmund könnte schließlich die Folge sein. Das führt dann zu so mancher werbewirksamer Kehrtwende im Detail, indem Linke Initiativen und Anträge... Weiterlesen


Soziale Stadt: DIE LINKE will Ausbildungspakt für Wickede

Der Stadtteil Dortmund-Wickede ist einer der 13 Aktionsräume in Dortmund in denen besonderer Handlungsbedarf besteht. Hier gibt es doppelt so viele Hauptschulabsolventen wie im Stadtdurchschnitt mit verheerenden Folgen für die Chancen der Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt. Im Bildungsbericht von Bund und Ländern heißt es sogar, dass jeder zweite... Weiterlesen


Kampagnenbündnis will umweltfreundliche Energieversorgung für Dortmund

Ein breites Bündnis tritt gegen eine Verlängerung des Gesellschaftervertrages für die DEW zwischen RWE und den Dortmunder Stadtwerken ein, wenn 2014 der Vertrag ausläuft. Mit von der Partie sind unter anderem das Antiglobalisierungsnetzwerk attac, Bündnis90/Die Grünen, die Partei DIE LINKE, das Linke Bündnis Dortmund (parteilose Linke, DKP, SDAJ)... Weiterlesen


"Soziale Stadt" - nur Minibeträge für die Sozialräume

Für die lokale Umsetzung des Aktionsplan „Soziale Stadt“ soll in den  betroffen Brennpunkten lediglich 5000 Euro pro Sozialraum, über einen  Fonds zu Verfügung gestellt werden. Welche finanziellen Mitteln zentral zu  Verfügung gestellt werden ist noch völlig offen. Den Betrag von 5000 Euro hält die Linke in Hörde jedenfalls für völlig ... Weiterlesen


LEG wird an Finnanzheuschrecke verkauft

Den Verkauf des landeseigenen Wohnungsbauunternehmens LEG an die sogenannten Whitehall-Fonds der Investmentbank Goldman-Sachs kommentiert der Sprecher des Kreisverbandes Dortmund DIE LINKE, Utz Kowalewski: „Der Verkauf an einen sogenannten Hedge-Fond ist für alle Betroffenen die schlechteste aller Lösungen." "Betroffen sind nicht nur die 12000... Weiterlesen


Klinikum: Dortmunder Stadtspitze hat versagt

DIE LINKE hält Ausgliederung der Städtischen Kliniken aus dem Dortmunder Haushalt für gescheitert Dem Dortmunder Klinikum steht das Wasser bis zum Hals. Eine Insolvenz oder eine Privatisierung wird nicht mehr ausgeschlossen. Die Partei DIE LINKE hält die jetzige Situation für das Resultat eines umfangreichen politischen Versagens der Dortmunder... Weiterlesen


Utz Kowalewski

Anne-Frank-Gesamtschule zeigt Anzeichen baulicher Verwahrlosung

Entgegen bisheriger Zusagen des Schulausschusses im Rat der Stadt Dortmund sind die fälligen Sanierungsarbeiten an den Gebäuden der Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt bisher nicht aufgenommen worden. Begründet wurde die Verschleppung mit dem von Regierungspräsident Diegel nicht genehmigten Haushalt. „Der Haushalt ist nun durch – es wird Zeit... Weiterlesen


Utz Kowalewski

LINKE gegen Sachmittel bei Sozialen Leistungen

Im Zusammenhang mit dem Antrag der Fraktion „Die Linken im Rat“ zur Zahlung einer Einschulungshilfe für einkommenschwache Kinder hat der sozialpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Taranczewski angeregt eine solche Zahlung in Form von Sachmitteln zu gewähren. DIE LINKE sieht die Gefahr einer Stigmatisierung der Kinder, wenn nicht die... Weiterlesen