Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Wolf, Hans-Otto, DIE LINKE; Bezirksvertretung Hörde

Stefan Nölleke

Verkehrsversuch Fassstraße: Linke Bezirksvertreter attackieren Grüne Ratsfraktion

Die Grüne Ratsfraktion habe ihre eigenen ParteikollegInnen und die BürgerInnen in Hörde im Stich gelassen, meint die Fraktion der LINKEN & PIRATEN in der Bezirksvertretung Hörde. „Mit Ausnahme der SPD waren sich in der Bezirksvertretung alle einig: Dieser Verkehrsversuch funktioniert nicht - er ist gescheitert. In der jetzigen Form stellt er sogar eine Gefahr für die Radfahrer dar, denen die Änderungen im Straßenschnitt eigentlich zu Gute kommen sollen“, so der Fraktionsvorsitzende Hans-Otto Wolf.

Im Fachausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen (AUSW) folgte die Grüne Ratsfraktion den Grünen in der Bezirksvertretung nicht. Während die Grünen vor Ort den Verkehrsversuch ebenfalls als gescheitert betrachteten, stimmten die Grünen im Rat zu den jetzigen Zustand zum Dauerzustand zu machen. „Wenn man sieht, dass etwas nicht funktioniert, muss man nach unserer Auffassung auch in der Lage sein, dies angemessen zu bewerten. DIE LINKEN & PIRATEN hatten den Verkehrsversuch ursprünglich befürwortet, weil der dahinterstehende Zweck ja verkehrspolitisch richtig ist. Aber wenn die Umsetzung nicht funktioniert, dann kann man das nicht einfach laufen lassen“, meint Utz Kowalewski, stellv. Vorsitzender des AUSW und Vorsitzender der Ratsfraktion von DIE LINKE & PIRATEN.