Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Save the Date – Einladung zu aktionsreicher Veranstaltung rund ums Thema „Behinderung“

Menschen mit und ohne Behinderung sind eingeladen zu einem aktionsreichen Nachmittag rund um das Thema „Behinderung“ am Freitag, 20. September 2019, ab 17 Uhr im (barrierefreien) Dortmunder Rathaus.

„Wir werden keine langweiligen Vorträge anbieten, sondern das Thema Behinderung einmal ganz anders in den Mittelpunkt stellen“, sagt Martina Siehoff, Inklusionsbeauftrage der Linkspartei in NRW. Zusammen mit dem Behindertenpolitischen Netzwerk lädt sie alle Interessierten und Betroffenen ein. Als Gast zugesagt hat bereits der Paracyler Hans-Peter Durst, der bei den Paralympics in Rio de Janeiro zwei Goldmedaillen gewonnen hat und sicher viele Fragen zum Thema „Behinderung und Sport“ beantworten kann.

„Wir wollen es ermöglichen, dass sich gesunde Menschen in die Situation von Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen hineinversetzen können und einmal ein paar Minuten als behinderter Menschen erleben. ‚Bewusstseinsbildung’ nennt das die UN-Behindertenrechtkonvention. Wer mag, kann sich zum Beispiel in einen Rollstuhl setzen und versuchen, die Unwägbarkeiten des Alltags aus rollender Perspektive zu bewältigen. Mit diversem Zubehör, das am 20. September bereit liegt, kann der Alltag von gehbehinderten, hochbetagten oder blinden Menschen simuliert werden. Und wir zeigen auch einen ganz kurzen Film, der die Schwierigkeiten im Alltag darstellt, die Menschen mit einer Psychose haben.

Kurz: Es wird viele Informationen, viele Aktionen und sicher sehr viele interessante Gespräche geben. Wir freuen uns, wenn sich alle Interessierten den 20. September schon im Kalender ankreuzen“, sagt Martina Siehoff.

Dateien