Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Utz Kowalewski
Kowalewski, Utz, Die Linke, Fraktionsvorsitzender Die Linke / Piraten

Power to Gas-Anlage - Erfolgreicher Antrag als Beitrag zur Energiewende

Mit einem Vorschlag zur Energiewende ging die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN in den aktuellen Beteilungsausschuss (AFBL). Inhalt: Die STEAG soll die Errichtung einer Power to Gas-Anlage am genehmigten Kraftwerksstandort in Lünen prüfen. Zum Jahreswechsel hatte STEAG zwei veraltete Steinkohleblöcke in Lünen stillgelegt. Der Prüfauftrag der LINKEN & PIRATEN, der sich an die STEAG richtet, wurde im Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften einstimmig angenommen.

„Die Produktion von Wasserstoff in einer Power to Gas-Anlage könnte in Dortmund genutzt werden, um das neue Nahwärmenetz der Stadt Dortmund komplett emissionsfrei zu fahren. Auch eine Umstellung der Busflotte von DSW auf Wasserstoffbetrieb würde mit einer solchen Anlage in unmittelbarer Nähe Dortmunds eine ernsthafte Entwicklungsperspektive“, so Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN.

Die Dortmunder Stadtwerke (DSW) sind derzeit mit 36 Prozent an der STEAG beteiligt. Die Ergebnisse des Prüfauftrages sollen dann im Umweltausschuss der Stadt (AUSW) ausgewertet werden, wenn STEAG entsprechende Ergebnisse vorlegt. 

Dateien