Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Hans-Otto Wolf
Wolf, Hans-Otto, Die Linke, Bezirksvertretung Hörde

Hans-Otto Wolf

„Nur 12,5 Prozent sozialer Wohnungsbau“ – Linker Bezirksvertreter verärgert

„In der am Dienstag stattgefundenen Sitzung der Bezirksvertretung Hörde prangerte Bezirksvertreter Hans-Otto Wolf, Mitglied der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, die Nichteinhaltung der 25-Prozent-Quote beim sozialen Wohnungsbau an. Konkret geht es um die Nachfolge des Stiftsforums an der Faßstraße, wo ausnahmsweise nur 12,5 Prozent sozialer Wohnungsbau Berücksichtigung finden.

Dies hatte die Verwaltung jetzt der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN auf eine im Mai gestellte Anfrage jetzt geantwortet.

Hans-Otto Wolf: „Auf Wahlplakaten sprechen sich die beiden großen Parteien für bezahlbaren Wohnraum aus. Da die gegebene Antwort der Verwaltung sicherlich nicht ohne Duldung der politischen Spitzen gegeben wurde, ist das an Doppelbödigkeit in der Argumentation nicht zu überbieten. Wenn das alle Wohnungssuchenden wüssten, würden mache Wahlkreuzchen an einer anderen Stelle landen.“