Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

CS

Neonazi verletzt LINKE-Mitglied!

Am Samstag Nachmittag wurde im Dortmunder Westen ein Mitglied der Partei DIE LINKE durch einen Kopfstoß eines Neonazis verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Dem Täter war offensichtlich die LINKE-Mitgliedschaft des Opfers bekannt.

Zunächst pöbelte dieser das spätere Opfer an, er sei Nazi und hasse Linke. Als das Opfer daraufhin höflich um Beendigung des Gespräches bat, versetzte der Rechtsextremist diesem völlig unvermittelt einen heftigen Kopfstoß gegen die Augenpartie. Die herbeigerufene Polizei nahm den Täter  mit zur Wache, das Opfer wurde aufgrund einer starken Augenschwellung und einer Platzwunde ins Krankenhaus gefahren und dort behandelt.

"Das wahre Gesicht des Rechtsextremismus hat sich hier wieder deutlich gezeigt. Stumpfsinnige Gewalt war und ist das Mittel der Neonazis, um politisch anders Denkende einzuschüchtern. Der Rechtsstaat muss hier konsequent durchgreifen. Bei der anstehenden Bundestagswahl gilt für alle Demokrat*innen: Keine Stimme den Rechten! Keine Stimme der AfD! Unserem Parteifreund gilt unsere Solidarität und wir wünschen ihm gute Besserung!", so Kreissprecher Christian Seyda.