Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Naziladen dicht!

Am 29.8. hatte in Dortmund das Neonazi-Bekleidungsgeschäft 
„Tønsberg Nordic Company“ eröffnet. In der Folge gab es wöchentlich Proteste gegen diesen Laden. DIE LINKE hatte klare Forderungen formuliert. Wir haben zum Boykott aufgerufen und die Stadt aufgefordert, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, den Laden zu schließen. Umso erfreuter sind wir, dass Oberbürger-
meister Sierau es geschafft hat, den Laden aufgrund von Brandschutzmängeln und fehlender Baugenehmigung am 5.11. dicht machen zu lassen.

Aber machen wir uns nichts vor. Zu erwarten sind rechtliche Auseinandersetzungen, deren Ausgang völlig offen ist. Wir bleiben dran und dabei: Keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten für Neonazis, nirgendwo!