17. Mai 2017

U: Graue Wand soll fröhlicher werden

Thomas Zweier in der tristen Zufahrt zur Tiefgarage des U. 

Schön ist etwas anderes. Die Zufahrt zur Tiefgarage des U (Wandfläche Brinkhoffstraße/Königswall) ist eher trist und grau.

„Diese Tristesse zieht leider schon die ersten Sprayer an. Während das Umfeld des U mehrheitlich von künstlerischem Graffiti umgeben ist, droht die Außenwand der Tiefgarage zum Schandfleck zu werden“, sagt Thomas Zweier, Ratsmitglied für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN.

Thomas Zweier: „ In Anbetracht dessen, dass das U eine Leuchtturm-Funktion in der City haben soll, halten wir eine Verschönerung der Fläche für geboten.“ Thomas Zweier und Andrea Wille, die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, haben deshalb in dieser Woche im Kulturausschuss die Frage gestellt, wem die Fläche überhaupt gehört.

„Möglicherweise könnte die Zufahrt zur Tiefgarage ja künstlerisch gestaltet werden“, hofft Thomas Zweier. „Wir können uns da durchaus auch ein künstlerisches Graffiti vorstellen.“

Bis zur nächsten Sitzung des Kulturausschusses will die Stadtverwaltung nun die Frage zu den Eigentumsverhältnissen beantworten.