Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Dortmund

Schwanenstraße 30
D-44135 Dortmund
fon: (0231) 222 1116/1117
fax: (0231) 222 1118
e-mail:info@dielinke-dortmund.de

 

Bürozeiten
Dienstag        13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch        10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag     9:00 - 12:00 Uhr

 

HartzIV-Beratung
(keine Rechtsberatung)
durch die Sozialökonomin Anne Eberle
Dienstag       13:00 - 16:00 Uhr

 

Arbeitsrechtliche Beratung 
(telefonisch)
für ArbeitnehmerInnen/BetriebsrätInnen
und Kleinselbstständige
durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht
Montag         13:00 - 16:00 Uhr

 
Beim Klick auf die Grafik öffnet sich der komplette Aufruf.
 
 
 

Kampagne "Das muss drin sein."

Link zur Eintrittseite der Bundespartei
 
Link zu weiteren Information HartzIV-Beratung
 

DIE LINKE Presseerklärungen

 
 

Willkommen bei DIE LINKE. Dortmund

Druck machen von links
16. August 2016

Messerattacke: Erneuter Angriff auf Antifaschisten in Dortmunder Innenstadt – DIE.LINKE: Polizei Dortmund sieht Serie der Nazi-Gewalt weiter tatenlos zu

Frank Teichmann

In den letzten Tagen fanden in Dortmund & Köln mehrere gezielte (körperliche) Übergriffe militanter Neonazis auf (vermeintliche) Dortmunder AntifaschistInnen statt.

Als bisher brutalster Fall in der dichten Reihe der bereits medial (WDR Lokalzeit) wie polizeilich gemeldeten (körperlichen) Attacken der letzten Wochen & Tage muss wohl der bewaffnete Überfall auf einen 24-jährigen Dortmunder am Westpark von Sonntag, den 14. August gelten.

Diese Vorkommnisse zeigen erneut auf drastische Weise, dass politisch aktive Menschen durch ihr Engagement gegen Rechts sowie für Frieden und Völkerverständigung tagtäglich zum Ziel rechter Gewalt in Dortmund werden können und werden.

Hierzu erklärt Frank Teichmann, Mitglied des Kreisvorstandes der Partei DIE.LINKE. in Dortmund: „Mit dem verbrecherischen Messerüberfall ist das Maß des Zumutbaren erneut mehr als übervoll. Die Angriffe der letzten Tage durch Dortmunder Neonazis auf missliebige (mutmaßliche) politische GegnerInnen sind in keiner Weise hinnehmbar. Sie zeigen überdeutlich die Notwendigkeit des Engagements aller Dortmunderinnen und Dortmunder gegen die neonazistische Gefahr in unserer Stadt. Unverständlich bleibt an dieser Stelle erneut das Verhalten der Dortmunder Polizei, die der Abwehr der Gewalt von Rechts offenbar immer noch nicht den gebotenen Stellenwert einräumt. Viel zu lange (über 14 (!) Tage) nach der ersten Tat der aktuellen Gewaltserie wird den Menschen und der Presse gegenüber ein Tatzusammenhang von 2 Taten mit einem rechtsextremistischen Tatmotiv eingeräumt (Link). DIE.LINKE Dortmund versichert den Betroffenen ihre uneingeschränkte Solidarität und fordert endlich konsequentes Handeln von Polizei & Justiz gegen die Nazi-Gewalt & -Propaganda in unserer Stadt .“


Als Reaktion auf die Vorfälle der letzten Tage gibt es einen Aufruf, an dem sich auch DIE LINKE.Dortmund beteiligt.

Es reicht!
Nazi-Gewalt stoppen – in Dortmund und anderswo!

Am 14. August wurde ein Dortmunder Antifaschist, der Mitglied bei Linksjugend [‘solid] ist, am helllichten Tag vor seiner Haustür von drei Vermummten angegriffen und mit einem Messer attackiert. Verletzt konnte er den Angreifern entkommen. Das Opfer musste sich mit einer Stichverletzung am Bauch im Krankenhaus behandeln lassen.
Nur wenige Tage zuvor kam es zu mehreren Angriffen gegen Dortmunder Linke, auch gegen den Betroffenen. So wurden der 24-jährige und ein Freund von Nazis in Dorstfeld bedroht, verfolgt und mit Glasflaschen beworfen. Der betroffene Dortmunder Antifaschist erstattete gegen die von ihm erkannten Nazis Anzeige bei der Polizei.
Wir erinnern uns an die fünf Morde, die seit 2001 von Nazis in Dortmund begangen wurden. Es war Glück, dass der Angegriffene entkommen konnte. Wir meinen, dass dieser Mordversuch nicht unbeantwortet bleiben darf! Getroffen wurde einer von uns – gemeint sind wir alle! Wir werden uns nicht einschüchtern lassen.
Wir, ein Bündnistreffen von Vertreter*innen und Einzelmitgliedern antifaschistischer Organisationen, linker Gruppen, Parteien und Gewerkschaften, rufen als Zeichen der Solidarität mit allen von rechter Gewalt Betroffenen zu einer ersten Demonstration auf!
Samstag, 20.08.2016 um 12:00 Uhr an der Katharinentreppe (Dortmund Hbf), anschließend Demonstration nach Dorstfeld

Weitere Aktion:
23.8., 18.00 Uhr: Protest gegen die Nazikundgebung an der Katharinentreppe
24.9., 14.00 Uhr: Großdemo gegen rechte Gewalt in Dortmund


Aktuelle Pressemeldungen aus Dortmund
28. September 2016 Claudia Behlau

Linke & Piraten weisen auf neue Fördermittel für Sportvereine hin

Die Zeit drängt. Noch bis zum 30. September dieses Jahres können Sportvereine erstmals einen Antrag auf Fördermittel vom Bund stellen. „Das ist neu. Sportvereine sind nun erstmals auch antragsberechtigt“, sagt Thomas Zweier, Ratsmitglied der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN und Mitglied im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit. Thomas... Mehr...

 
28. September 2016 Claudia Behlau

Linke & Piraten wollen Ampelwald auslichten

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN will die Zahl der Ampeln im Dortmunder Stadtgebiet reduzieren. Und zwar deutlich. Um die Hälfte bis zum Jahr 2025. Und neue Anlagen sollen möglichst nicht mehr dazukommen. „Wir stellen uns vor, dass in den nächsten beiden Jahren erst einmal die Ampelanlagen ermittelt werden, die in den Folgejahren komplett... Mehr...

 
27. September 2016 David Grade

„Im öffentlichen Raum darf es keine Zensur geben“

„Hier werden Demokratie und jede Form einer kritischen Diskussion untergraben.“ Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord hadert immer noch mit der überraschenden Absage der Veranstaltung mit Islamkritiker Hamed Abdel-Samad, der in der vergangenen Woche eigentlich Gastreferent und Gesprächspartner beim „Talk im... Mehr...

 
23. September 2016 Tim Lichte / Dieter McDevitt

Neuer Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Mengede

In der Bezirksvertretung Dortmund-Megede fand der turnusgemäße Wechsel beim Fraktionsvorsitz statt. Nachstehend findet Ihr ein Interview mit Tim Lichte und Dieter McDevitt, den beiden Bezirksvertretern der Fraktion LINKE & PIRATEN in Mengede. Frage:   Herr Lichte, Sie sind seit September der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE... Mehr...

 
23. September 2016 Carsten Klink

Linke & Piraten im Rat gegen Straßenumbenennung in Dorstfeld

Dorstfeld. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN im Rat der Stadt Dortmund lehnt die für die nächste Ratssitzung am 29. September 2016 geplante Umbenennung einer Stichstraße der Iggelhorststraße in Dorstfeld ab. Neuer Namensgeber der „Caterpillarstraße“ soll die dort erst seit 2011 ansässige US-amerikanische Firma Caterpillar Global Mining HMS... Mehr...

 
RSS-NewsFeed 'Presse' von DIE LINKE. Dortmund

Unser RSS-NewsFeed 'Presse' steht für Sie bereit:
Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader.

Termine in Dortmund
1. Oktober 2016 Chris Seyda

Mitgliederversammlung

Liebe Genossinnen,Liebe Genossen, wir laden Euch ganz herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung ein. Am 1. Oktober werden wir ab 11 Uhr in unserem Sitzungssaal in der Schwanenstraße 30 einen neuen Kreisvorstand wählen und das Landtagswahlprogramm mit dem Landesvorsitzenden Christian Leye diskutieren. Alle weiteren Informationen findet Ihr... Mehr...

 
11. Oktober 2016 Rahel und Cristian

Einladung zum LINKEN Stammtisch

Im Namen des Kreisvorstandes der Dortmunder LINKEN laden wir Euch herzlichst zu einer netten Runde ins HappyHappyDingDong, Brüderweg 9./ Ecke Stefanstraße, an jedem 2. Dienstag im Monat ab 20 Uhr ein. Dies richtet sich nicht nur an Mitglieder der LINKEN, sondern an allenetten Leute, die uns gerne bei einem kühlen Bierchen kennen... Mehr...

 
28. Oktober 2016 Chris Seyda

Hundert Jahre DADA. Eine Revue

Es wirken mit: Oscar Borkowsky, Georg Dierks, Werner Köster, Gerd Schmedes, Marcus Schröder, Michael Wittenberg und womöglich noch Andere Mehr...

 
9. November 2016 Iris Bernert-Leushacke

Treffen der Antikapitalistischen Linken (AKL) Dortmund

Wir laden Euch herzlich zu unserem nächsten AKL-Treffen am Mittwoch, 9. November um 19:00 Uhr ein. Ort: DIE LINKE.Dortmund, Schwanenstraße 30 Der Tagesordnungsvorschlag wird folgen.  Solidarische Grüße Svenja, Iris und Sebastian Mehr...

 
22. November 2016 Chris Seyda

Im Krisenlabor – Einige Beobachtungen zum aktuellen Flüchtlingsdiskurs

Referent: Clemens Knobloch Der Vortrag untersucht die Modelle der öffentlichen Rede über Migration und Flucht seit den 60er Jahren und legt den Schwerpunkt auf die “Flüchtlingskrise”. Knoblochs These ist, dass die Kanzlerin in ihr strategisch die maximal mögliche Moralposition („Wir schaffen das!“, Willkommenskultur, refugees welcome etc.)... Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 7

RSS-NewsFeed 'Termine' von DIE LINKE. Dortmund

Unser RSS-NewsFeed 'Termine' steht für Sie bereit:
Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader.